Logbuch JK 4200

T minus 36 Tage, bedeckt, 10° Celsius

Es wurden bereits über 18000 Euro eingenommen. Mein Herz zittert vor Dankbarkeit und ich blicke hoffnungsfroh in eine ungewisse Zukunft.

Die Besatzung hat inzwischen das neue DJ-Pult in der Halle, sowie die Bühne fast fertig gestellt. Das spätere Kühllager nimmt bereits Form an.

Die +1, -1, +2 und -2-Drähte der vierpoligen XLR-Stecker wurden erfolgreich in den Kabeln LS18 A, B, C und D verbunden, der Splitter versorgt AA, BB, CC und DD. Vier von acht Bässen wurden bereits erfolgreich und millimetergenau in ihre finale Position gebracht.

Das Projekt Mauerstein ist zwar vom näher rückenden Frost bedroht, dafür konnten die Trabanten “Eingang” und “Büro” nach langwierigen Kolonisationsarbeiten bewohnbar gemacht werden. Außerdem konnte die Wasserversorgung wiederhergestellt werden. Im Trabant ‘Küche’ finden sich nach dem Einbau zweier Luken zur Außenwelt und dem Wasseranschluss nur noch geringe Unwegsamkeiten.

Im Januar wird mit äußerster Spannung die Ankunft zweier weiterer Schiffe vom Planet Kopfüber erwartet. Die Landung soll in der Mitte des Geländes erfolgen und die Beräumungsarbeiten sollen bald in Angriff genommen werden.

Wo Neues wachsen will, muss Altes mitunter weichen. Der sich unter der eigenen Last zu schwer gewordene Turm, bisheriges optisches Zentrum des Knüppels, speist derzeit die uns wärmende Feuertonne und wird in naher Zukunft durch einen noch irrwitzigeren Bau ersetzt.

#savejonnyknueppel
https://www.startnext.com/jonny-knueppel